Jeden Mittwoch:

Steak-Tag

Bestes Rindersteak und frisch zubereitete Beilagen gibt’s ab sofort jeden Mittwoch bei uns! 

Mittwoch, 30. Mai 2018

Dry-Aged-Rumpsteak aus dem Elbe-Weser-Dreieck

(gereift bei Fleischerei Bartsch in Nottensdorf)

mit Bärlauch-Meersalz-Kräuterbutter und Süßkartoffel-Pommes frites mit Chili-Mayonnaise

 

 

 

Jetzt am Hahn!

Sauensieker Landbier

Ein Pils mit einem hopfenfrischen Aroma, daß tatsächlich nach etwas schmeckt.

Stammwürze: 11,8 % | 4,9 % vol. | Pilsener Malz | Hopfen: Magnum und Tettnanger

 

Sauensieker Keiler

Unser untergäriges Dunkelbier, benannt nach dem Sauensieker Wappentier.

Stammwürze: 12,1 % | 4,9 % vol. | Münchener Malz, Pilsener Malz, Karamell- und Röstmalz | Hopfen: Magnum

 

Sauensieker Weizen

Weizen aus Norddeutschland? Klar, im Norden ist schon Weizen gebraut worden, da haben die im Süden noch Flußwasser getrunken.

Stammwürze: 13,0% | 5,2 % vol. | Weizenmalz, Pilsener Malz, Münchener Malz und Karamellmalz | Hopfen: Tettnanger und Magnum

 

 

 

…und zum Mitnehmen in der 0,5 l-Bügelverschluß-Flasche

 

 

Speisekarte

Klindworths Sonntagsbraten

Ab sofort gibt es den frischesten aller Braten direkt aus unserem Ofen immer am Sonntagmittag*!

Wer weiß, wie so ein Braten schmeckt, hat unsere Nummer schon fast gewählt und wer es noch nicht weiß, der sollte unbedingt vorbeikommen und probieren!

Als Menü, als Tellergericht oder, wie Martha Klindworth es am liebsten hatte, mit einem kleinen Bier dabei.

Aber nur solange der Vorrat reicht, nur sonntags und nur mittags!

*außer an Feiertagen

 

Rippe satt

Jeden Freitag

Gegrillt und vorher mit unserem Landbier mariniert und mit Honig glasiert! Dazu Knobi- und Salsa-Dip und unser Treberbrot

Tischreservierung macht Sinn!

Freunde

Wir möchten Euch auch die Leute vorstellen, die uns mit so leckeren Zutaten versorgen und mit dafür sorgen, daß Ihr Euch bei uns „Keiler-wohl“ fühlt:

 

Carsten Uhr ist Der Holzofenbäcker

Von ihm kommt die Braustange, unser Biertreberbrot, unsere Burger-Brötchen, Frühstücksbrötchen, Meterbrote und noch so einiges andere. Mit natürlichen Rohstoffen ohne Konservierungs- und Backhilfsmittel werden die Teige in Handarbeit aufgearbeitet und auf mit holzgefeuerten Steinen gebacken.

 

Noch ein Karsten: Karsten Ehlen vom Angushof Ehlen

Ok, wir haben tatsächlich nur Schwein auf der Speisekarte. Aber auch immer eine Aktionskarte und die ist in letzter Zeit nicht selten mit Angus-Rind aus dem Nachbardorf Wiegersen besetzt.

Und wenn wir schon von unseren Prinzipien abweichen, dann wollen wir Euch auch bestmögliche Qualität und regionale Produkte anbieten, damit wir dahinter stehen können, so wie Karsten Ehlen selbst hinter seinen Produkten steht.